- aLLES GUTE FÜR DAS NEUE JAHR 2017 -

Wir über uns...







Der Verein ist ein Zusammenschluss kulturinteressierter Ballenstedter und Freunde Ballenstedts. Kulturelle Traditionen der Stadt werden von ihm gepflegt und gefördert. Kulturträchtige Gebäude, Anlagen und Einrichtungen der Stadt sowie bekannte Ballenstedter Persönlichkeiten verpflichten den Verein zur Pflege und Würdigung dieser Kulturgüter.

Aus der Satzung:

"Zweck des Vereins sind die Förderung des Theaters, der Musik, der bildenden Kunst und der Heimatpflege...."

Jahresbeitrag: 20,- Euro
 
(bei Einzahlung bitte als Verwendungszweck "Beitrag 2016" angeben!

Hinweis: Die Konto-Nr.ist jedem Vereins-Mitglied bekannt -
von einer Veröffentlichung aus besonderem Grund wird abgesehen!
Spendeneinzahlungen erfragen Sie bitte per E-Mail oder Telefonat!
)


Vorsitzende und Ansprechpartnerin ist:

Christiane Pels
Bahnhofstraße 11
06493 Ballenstedt
Tel./Fax: 039483 - 81346

Kontakt E-Mail :   webmaster@kuegelgen-kulturverein-ballenstedt.org


Unser Kulturverein hat zur Zeit 65 Mitglieder.

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied!

Mitglieder des Vorstandes:


Regina Schade, Christiane Pels,

Eva Jeschke, Maritta Schulz (v.l.n.r.) und

Siegfried Hünermund

SH

 Ehrenmitglieder (nicht auf dem Foto):

Landrat a.D. Detlef Mahlo,

Dr. Hans Schöner  (Archivar der Familie Kügelgen)

  • Der Verein unterstützt und organisiert Veranstaltungen kultureller Art in Ballenstedt
    z.B. Gedenkveranstaltungen zu Ehren des Musikers Carl Christian Agthe;
    des Malers Wilhelm von Kügelgen; des Heimatforschers Dr. Fritz Klocke.

    Lesungen werden in Zusammenarbeit mit der "Fürstin-Pauline-Bibliothek Ballenstedt"  durchgeführt.

    Der Verein engagiert sich für die Herausgabe der „Kulturhistorischen Schriften Ballenstedt“.

  •  Publikationen des Kulturvereins

  • 2003: "Ballenstedt im 20. Jahrhundert (1920 - 2000)"                                                 Fortsetzung der Chronik von 1920

  • 2004:  "Ballenstedter Chronik - Von den Anfängen bis 1920"                                               Überarbeitung und erg. Nachdruck der Ausgabe von 1919

  • 2006: "Geschichte des Kreises Ballenstedt"                                                                         von Kurt Müller erg. und bearbeitet von Karl-Heinz Börner und Christoph Schröter

  • 2007: Mit Buntstift und Pinsel durch Ballenstedt                                                                   Ein Malheft nach Fotomotiven von Jahanna und Detlef Mahlo

  • Publikationen, an denen der Verein mitwirkte:

  • 1993: „Caroline und Wilhelmine Bardua - Zwei namhafte Ballenstedterinnen“                      (1781 - 1864; 1798 - 1865) von Dr. Petra Dollinger

  • 1995: „Carl Christian Agthe” (1762 - 1797) von Thomas Radecke

  • 1998: „Ballenstedter Erinnerungen“

  • 2000: „Ballenstedter Persönlichkeiten“

Vereinsmitglieder waren Mitautoren.
Galerien im Schloss werden von Vereinsmitgliedern mitgestaltet.
Themenabende - für Gäste offen - finden monatlich statt. Vorwiegend Vereinsmitglieder gestalten niveauvolle und interessante Abende. Im Stadtboten wird regelmäßig darüber berichtet.
Wanderungen und Exkursionen zu kulturhistorischen Stätten ergänzen das lebendige Vereinsleben.
Gefeiert wird vor Weihnachten und im Sommer.
Jährliche Mitgliederversammlungen werden als Höhepunkte gestaltet.
Erfahrungsaustausch findet mit anderen Vereinen statt: sechs Vereinsmitglieder folgten der Einladung des
„Heimat- und Geschichtsvereins Tecklenburg/Westfalen“ auf den Spuren Krummachers/Kügelgens.

Betreiben eines Vereinsladens

Seit dem 1. Juni 2005 ist in Ballenstedt, Allee 70, der Vereinsladen des Kulturvereins eröffnet. Vergleichbar mit den englischen Charity-Läden werden Gebrauchs- und Schmuckgegenstände, Bücher, Tonträger und andere Dinge als Spende entgegen genommen und für einen geringen Preis wieder verkauft. Mit dem Erlös unterstützen wir kulturelle Vorhaben in der Stadt. Bisher erhielten das Museum und die Bibliothek eine Förderung aus den Einnahmen. Der Laden wird gemeinnützig und ehrenamtlich betrieben und wird gut angenommen. Wir freuen uns über jede „Kulturspende“ und danken allen, die unserem Anliegen helfen.

Öffnungszeiten:      Montag bis Freitag von  10.00 bis 12.00 und 15.00 bis 17.30 Uhr.
[siehe auch unter Vereinsgeschichte]

 

Theaterförderverein Quedlinburg

 


"Vernetzt" sind wir stark...